Spacer

Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie ist eine alte Methode der Naturheilkunde.

Sie wird von der Naturheilkunde als Ausleitungstherapie bezeichnet,denn durch den Biss der Egel wird die Ausscheidung von Schadstoffen über das Blut angeregt. Diese vermehrte Ausscheidung kommt durch die besonderen und therapeutisch wertvollen Inhaltsstoffe des Speichels der Blutegel zustande.

Der Speichel der Blutegel – ein wahrer Wundermix

Im Speichel der Blutegel sind mehr als 20 verschiedene Substanzen enthalten, die nach den Erkenntnissen der Naturheilkunde unter anderem entzündungshemmend, blutverdünnend, schmerzstillend, krampflösend und immunstärkend wirken können.

Aus dem Speichel des Blutegels sind am besten erforscht sind Eglin und Hirudin. Neueste Forschungsergebnisse belegen, dass Eglin stark entzündungshemmend und schmerzstillend wirken kann. Hirudin wiederum kann die Blutgerinnung hemmen, den Lymphfluss fördern und die Bildung weißer Blutkörperchen, die für unser Immunsystem sehr wichtig sind, fördern.

Bei welchen Beschwerden kann eine Blutegeltherapie eingesetzt werden?

In der Schulmedizin finden Blutegel heute unter anderem Anwendung in der plastischen Chirurgie, um hartnäckige Hämatome zu behandeln. Laut einigen Studien wurden mit der Egeltherapie in der Schulmedizin bei chronischen Rückenschmerzen, hartnäckigen Verspannungen, Arthrose oder Rheuma gute Erfolge erzielt.
Die Naturheilkunde setzt die Blutegel unter anderem bei Arthrose, Arthritis, Rheuma, Hörsturz und Tinnitus, chronischen Kopfschmerzen und Migräne, Tennisellbogen, Sehnenscheidenentzündung sowie bei Schmerzen im unteren Rücken ein.

Wie läuft eine Therapie mit Blutegeln ab?

Nach einer eingehenden Anamnese und körperlichen Untersuchung entscheiden wir anhand Ihrer Beschwerden gemeinsam, wo und wie viele Egel angesetzt werden.
Die Egel werden an den zu behandelnden Stellen auf die Haut gesetzt und beißen dann an. Im Normalfall spüren Sie von dem Biss des Egels nicht mehr, als wenn Sie eine Brennnessel berühren. Während des Bisses wird der Speichel der Egel in Ihren Blutkreislauf abgegeben. Die Egel saugen, bis sie satt sind und fallen danach von selbst ab. Das kann bis zu zwei Stunden dauern. Während der Behandlung stehen Sie selbstverständlich unter ständiger Beobachtung.

Sind Blutegel denn auch hygienisch?

Selbstverständlich verwende ich für die Blutegeltherapie nur Egel, die aus einer Zucht für medizinische Zwecke stammen und einer strengen Kontrolle unterliegen. Ich beziehe meine Blutegel aus der Biebertaler Blutegelzucht, die eine sehr lange Tradition bei der Aufzucht der Egel haben.

Gibt es Ausschlussgründe für eine Blutegeltherapie?

Sollten Sie an einer Blutgerinnungsstörung (Hämophilie) leiden oder Gerinnungshemmer (Marcumar, Heparin, etc) einnehmen, so ist eine Blutegeltherapie absolut kontraindiziert. Ebenso dürfen die Egel bei Fieber, Schwächezuständen, bekannten Magen- und Darmgeschwüren, während der Menstruation sowie bei Blutarmut (Anämie) nicht eingesetzt werden. Während der Schwangerschaft darf bis zum 3. Monat auf keinen Fall mit Blutegeln behandelt werden.

Bleiben Narben von den Bissstellen?

Im Normalfall heilen die Bisse innerhalb weniger Wochen sehr gut ab und es bleiben keine Narben zurück. Nach der Behandlung kann es für einige Tage zu Juckreiz kommen. Neigen Sie zu verstärkter Narbenbildung, so bitte ich Sie, mir das im Rahmen der Anamnese mitzuteilen.

Was muss ich noch beachten?

Blutegel sind sehr geruchsempfindlich. Vor einer Behandlung bitte ich Sie, keine Parfums, Seifen, Deos, Salben oder ähnliches zu benutzen.
Die Bissstelle kann bis zu 24 Stunden nachbluten – das ist ganz normal, aber Sie sollten den Zeitpunkt der Behandlung so wählen, dass Sie danach ruhen können. Ich lege Ihnen einen lockeren Verband an, den Sie je nach Stärke der Blutung auch wechseln können. Sport, Sauna und Schwimmen sind für zwei Tage nicht ratsam, bis die Blutung aufgehört hat. Eine Schwellung der Lymphknoten kann sich einstellen, in diesem Fall kontaktieren Sie mich bitte sofort.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Blutegeltherapie um eine Methode der Naturheilkunde handelt, die von der wissenschaftlichen Medizin nicht anerkannt ist. Weitere Informationen erteile ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

 Haben Sie noch Fragen zur Blutegeltherapie? Sehr gerne beantworte ich Ihnen diese, sprechen Sie mich einfach an.

Drucken

anmelden